Behandlung der Aorteninsuffizienz

Behandlung der Aorteninsuffizienz hängt vom Grad der Erkrankung ab. Die geeignete Behandlung ist für jeden Patienten unterschiedlich. Patienten mit leichter Aorteninsuffizienz erhalten einige Medikamente, damit mit der Patientenüberwachung begonnen werden kann. Wenn sich die linke Herzkammer aufgrund einer Aorteninsuffizienz des Patienten zu vergrößern und zu verschlechtern beginnt, werden chirurgische Methoden zum Austausch der Klappe eingesetzt. Bei der neu eingesetzten Klappe handelt es sich um eine Klappenprothese. Eine Klappenprothese aus Metall wird jedoch bevorzugt, da es sich um eine langlebige Klappe handelt. Daher müssen Patienten lebenslang den Blutverdünner Warfarin einnehmen. Bei einigen Patienten wird anstelle einer Kunststoffklappe eine biologische Klappe verwendet.

Was ist die Behandlung einer Aorteninsuffizienz?

Aorteninsuffizienz, Es handelt sich um eine Erkrankung, die zu einer Vergrößerung des Herzens führt. Bei einer Aorteninsuffizienz kommt es später zu Synkopen und Brustschmerzattacken. Das Risiko eines plötzlichen Todes besteht auch bei stark vergrößertem Herzen. Die Aortenklappe befindet sich zwischen der Aorta und der linken Herzkammer. Die Aortenklappe besteht aus 3 Segeln. Diese Blättchen werden Höcker genannt. Eine Aorteninsuffizienz entsteht dadurch, dass Blut in die linke Herzkammer zurückfließt, weil sich die Klappen aus verschiedenen Gründen nicht vollständig schließen, wodurch sich die Belastung der linken Herzkammer aufgrund der fehlenden Blutübertragung erhöht.

Wie wird eine Aorteninsuffizienz diagnostiziert?

Der Grad der Aorteninsuffizienz ist wichtig und das Herz Aorta des Scheiterns wächst entsprechend seinem Grad. Die Diagnose eines Organversagens wird mittels Echokardiographie gestellt. Daher wird der Grad der Klappeninsuffizienz bestimmt. Bei Patienten mit Brustschmerzen und bei Patienten über 40 Jahren sollten Koronarangiographie, Katheterisierung und Echokardiographie durchgeführt werden. Allerdings kann eine Aorteninsuffizienz auch plötzlich auftreten.

Tritt eine Aorteninsuffizienz plötzlich auf, ist eine Notoperation erforderlich. Wenn bei einer Aorteninsuffizienz die Qualität der Aortenklappe gut, die Aortenklappe jedoch aufgrund der Erweiterung des Aortenrings unzureichend ist, werden diese Patienten mit einer Aortenklappenerhaltung behandelt. Der erste Eingriff bei der Behandlung einer Aorteninsuffizienz ist die Reparatur der Aortenklappe. Wenn die Aortenklappe nicht repariert werden kann Herzklappe klemmt.

Behandlung der Aorteninsuffizienz

Ursachen der Aorteninsuffizienz

Aorteninsuffizienz Die Hauptursachen der Krankheit sind:

  • Die Blättchen sind ungewöhnlich geformt
  • Flugblätter sind beschädigt. Mit anderen Worten: Einreißen oder Deformieren der Blättchen
  • Mit kleinen Schlägen zerreißen
  • rheumatische Herzerkrankungen
  • Es handelt sich um eine Entzündung der Herzinnenhaut.

Eine der häufigsten Ursachen einer Aorteninsuffizienz ist jedoch die akute rheumatoide Arthritis. Einer der häufigsten Gründe ist auch, dass die angeborene Aortenklappe zwei Segel hat. Bei einer Gelenk- und rheumatischen Aorteninsuffizienz kommt es zu einer Verdickung der Aortenklappe. Dies kann zu einer Vergrößerung des Herzens führen. Dann kommt es zu einer Herzinsuffizienz. In beiden Fällen wird die Pumpleistung des Herzens durch eine Verformung der Herzklappen verhindert. Daher sollten Diagnose und Operation so schnell wie möglich durchgeführt werden.

Was sind die Symptome einer Aorteninsuffizienz?

Für das Krankheitsstadium sind die Beschwerden und Symptome einer Aorteninsuffizienz des Patienten von Bedeutung. Bei einer Aorteninsuffizienz Grad 1 ist die Hauptbeschwerde des Patienten weniger ausgeprägt. Durch den zunehmenden Grad der Aorteninsuffizienz fließt zu viel Blut zurück. Die Folge ist eine Ermüdung und Vergrößerung der linken Herzkammer. Daher nimmt die Kontraktionskraft ab. Normalerweise handelt es sich bei der Beschwerde um ein pochendes Gefühl des Herzschlags. Vor allem beim Liegen oder Drehen nach links können sich diese Beschwerden verstärken. Wenn die Aorteninsuffizienz fortschreitet und ihre Grenzen erreicht, treten daher schnell Müdigkeit und Schwäche auf. Darüber hinaus kann es zu einer Herzinsuffizienz kommen. Die wichtigsten Symptome sind:

  • Herzklopfen.
  • Müdigkeit
  • Unregelmäßigkeit im Herzrhythmus.
  • Kurzatmigkeit
  • Herzgeräusch

Neueste Beiträge