Leben nach einer Herzklappenoperation

Wenn eine Herzklappenoperation mit wenigen Zentimetern Schnitten mit der minimalinvasiven Operationsmethode durchgeführt wird, ist der postoperative Genesungsprozess schneller. Nach einer minimalinvasiven Operation gibt es weniger Einschränkungen im täglichen Leben der Patienten, da das Risiko von Komplikationen und Blutungen im Vergleich zur offenen Operation geringer ist.

Leben nach einer Herzklappenoperation

Auf folgende Dinge sollten Patienten im Alltag nach einer Herzklappenreparatur oder Herzklappenersatzoperation achten:

  1. Verwendung von Blutverdünnern: Nach einer Herzklappenersatzoperation müssen Patienten möglicherweise regelmäßig Blutverdünner verwenden. Patienten mit einer künstlichen Herzklappe müssen lebenslang Medikamente einnehmen.
  2. Ernährung: Es kann notwendig sein, bestimmte Lebensmittel zu meiden, damit die nach der Operation verzehrten Lebensmittel die Wirksamkeit von blutverdünnenden Medikamenten nicht beeinträchtigen. Patienten, die Blutverdünner einnehmen müssen, sollten ein Diätprogramm befolgen.
  3. Einsatz von Antibiotika und Schmerzmitteln: Nach einer Herzklappenoperation ist es für Patienten wichtig, beim Einsatz von Schmerzmitteln oder Antibiotika vorsichtig zu sein, um möglichen Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln vorzubeugen, und bei ungewöhnlichen Nebenwirkungen unverzüglich einen Arzt aufzusuchen.

Nach einer Herzklappenoperation ist es für Patienten wichtig, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, Sport zu treiben und sich ausreichend Ruhe zu gönnen, um den Genesungsprozess zu beschleunigen.

Neueste Beiträge