Symptome eines Herz-Kreislauf-Verschlusses

Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, die auftritt, wenn die Gefäße, die das Blut zum Herzen transportieren, verstopft sind. Herz-Kreislauf-Verschluss Sie entsteht meist als Folge eines Prozesses, der als Atherosklerose bezeichnet wird.

Arteriosklerose führt durch die Ansammlung von Fett und Cholesterin an den Gefäßwänden zur Plaquebildung. Plaques verhärten sich mit der Zeit und verengen die Arterie. Dadurch wird die Durchblutung erschwert.

Was sind die Symptome eines Herz-Kreislauf-Verschlusses?

Die Symptome können von Person zu Person unterschiedlich sein. Während manche Menschen sehr offensichtliche Symptome haben, haben manche Menschen möglicherweise keine Symptome.

  • In der Brust können Engegefühl, Druck, Völlegefühl oder Schmerzen auftreten. Es tritt normalerweise bei körperlicher Aktivität oder unter Stress auf.

  • Wenn das Herz nicht genügend Blut in den Körper pumpen kann, kann es zu Atemnot kommen. Dieses Symptom tritt beim Training oder anderen körperlichen Aktivitäten auf.

  • Manche Menschen verspüren eine ständige Müdigkeit und Erschöpfung, weil die Durchblutung nicht ausreicht.

  • Faktoren wie niedriger Blutdruck oder ein unregelmäßiger Herzschlag können Schwindel oder Ohnmacht verursachen.

  • Wenn das Herz ungewöhnlich schlägt, kann es zu Herzklopfen kommen.

  • Herzenskummer Manchmal kann es sich auf Arme, Schultern, Rücken, Nacken, Kiefer oder Bauch ausbreiten.

Symptome eines Herz-Kreislauf-Verschlusses Wenn dies der Fall ist, sollten Sie für eine frühzeitige Diagnose und Behandlung einen Herz-Kreislauf-Chirurgen konsultieren.

Wer bekommt einen Herz-Kreislauf-Verschluss?

Symptome eines Herz-Kreislauf-VerschlussesEs kommt häufiger bei Personen mit bestimmten Risikofaktoren vor. Die meisten Risikofaktoren können behandelt werden. Es könnte durch frühzeitiges Eingreifen verhindert oder behandelt worden sein. Eine gesunde Lebensführung, proaktives Handeln in dieser Hinsicht und die Befolgung medizinischer Ratschläge sind wichtige Schritte zum Schutz der Herzgesundheit.

Das Risiko steigt mit zunehmendem Alter. Diese Erkrankung tritt häufiger bei Personen ab 65 Jahren auf. Sie tritt tendenziell bei Männern früher und häufiger auf als bei Frauen. Bei Frauen nach der Menopause steigt das Risiko jedoch. Eine familiäre Vorgeschichte von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in einem frühen Alter kann das Risiko erhöhen.

Rauchen erhöht das Risiko, indem es den Cholesterinspiegel und den Blutdruck erhöht. Diese Gesundheitsprobleme können zu Arterienschäden führen und das Risiko erhöhen. Mangelnde regelmäßige körperliche Aktivität kann sich negativ auf die Herzgesundheit auswirken. Ein hoher Body-Mass-Index wird mit dem Risiko für hohen Cholesterinspiegel, Bluthochdruck und Diabetes in Verbindung gebracht.

In diesen Situationen Herz-Kreislauf-Verschluss erhöht das Risiko. Hoher Stress und Angst können das Risiko erhöhen. Übermäßiger Alkoholkonsum wird mit hohem Blutdruck, Fettleibigkeit und abnormalen Lipidwerten in Verbindung gebracht. Diese Situationen können ebenfalls Probleme verursachen.

Was passiert bei einem Herz-Kreislauf-Verschluss?

Wenn der Herzmuskel nicht ausreichend durchblutet wird, kommt es zu Brustschmerzen oder Angina pectoris. Dieser Zustand wird oft als Druck-, Quetsch- oder Brenngefühl in der Brust beschrieben. Bei einem vollständigen Verschluss eines Herzkranzgefäßes kann es zu einem Herzinfarkt kommen. Ein Herzinfarkt ist eine Erkrankung, die dringend ärztliche Hilfe erfordert. Unbehandelt kann es zu dauerhaften Schäden am Herzmuskel kommen.

Langfristig Herz-Kreislauf-Verschluss, Es verhindert, dass das Herz ausreichend Blut durch den Körper pumpt. Dies kann zu Herzversagen führen. Eine unzureichende Durchblutung kann den normalen Herzrhythmus stören und ihn beschleunigen oder verlangsamen. Dies kann zu potenziell lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen führen. Chronische Blockaden können den Herzmuskel schwächen. Es kann zu Problemen mit den Herzklappen kommen.

Behandlung von Herz-Kreislauf-Verschlüssen

Symptome eines Herz-Kreislauf-VerschlussesDie Behandlung umfasst normalerweise Änderungen des Lebensstils, Medikamente und in einigen Fällen eine Operation. Eine salzarme, gesättigte Fett- und ballaststoffreiche Ernährung unterstützt die Herzgesundheit. Regelmäßige körperliche Aktivität trägt zur Verbesserung der Herzgesundheit bei.

Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum erhöhen das Risiko. Zur Vorbeugung von Blutgerinnseln werden Blutverdünner eingesetzt. Cholesterinsenkende Medikamente helfen, Stauungen vorzubeugen, indem sie den Cholesterinspiegel senken. Betablocker regulieren den Herzrhythmus und senken den Blutdruck.

Angioplastie und Stentplatzierung werden eingesetzt, um verengte oder verstopfte Gefäße zu öffnen. Eine Bypass-Operation verbessert die Durchblutung, indem sie einen neuen Weg für die Ernährung des Herzens schafft. Es ist wichtig, den Blutdruck unter Kontrolle zu halten.

Eine Diabeteskontrolle sollte gewährleistet sein. Behandlung von Herz-Kreislauf-Verschlüssenkann abhängig vom allgemeinen Gesundheitszustand der Person, dem Grad der Obstruktion und anderen medizinischen Bedingungen variieren. Daher ist es wichtig, einen Herz-Kreislauf-Chirurgen zu konsultieren, um geeignete Behandlungsmethoden festzulegen.

Neueste Beiträge