Aortenaneurysma, Symptome und Behandlungsmethoden

Aortenaneurysma, Symptome und Behandlungsmethoden,

Die Aorta ist die Hauptschlagader, die sauberes Blut vom Herzen zum gesamten Körper transportiert. Nachdem die Aorta das Herz verlassen hat, verläuft sie weiter bis zur Brust, zum Bauch und dann zu den Beinen. Ein Aortenaneurysma ist ein Aortenaneurysma, bei dem sich die Aorta, die Hauptarterie, die das Herz verlässt, aufgrund altersbedingter oder schwacher Wand des Aortengefäßes von Zeit zu Zeit aufbläht. Der Ballon kann manchmal ganz sein oder beide Wände vollständig bedecken. Die Vene kann auch von innen heraus reißen. Sein Aufblähen wird als Aortenvergrößerung bezeichnet, und sein innerer Ruptur wird als Aortendissektion bezeichnet. Beide Erkrankungen erfordern eine dringende Operation und müssen unverzüglich ins Krankenhaus eingeliefert werden. Natürlich kann das Risiko bei dieser Notoperation etwas hoch sein. Wenn es zu spät ist, ist die Beschwerde des Patienten sehr groß. Die Beschwerden, die mit Schmerzen beginnen, können sogar zu einem Schock führen. Obwohl nicht klar ist, ob eine Operation durchgeführt wurde oder nicht, ist es aus diesem Grund von Vorteil, zunächst jährliche Kontrolluntersuchungen durchzuführen. Angesichts des Prozesses, der aufgrund der Ausdehnung und Ruptur des Aortenaneurysmas zum Tod führt, ist eine frühzeitige Diagnose äußerst wichtig.

Artikelinhalt
  1. Was ist ein Aortenaneurysma?
  2. Was ist eine Aortendissektion?
  3. Beschwerden von Patienten mit Aortenaneurysma
  4. Diagnose eines Aortenaneurysmas
  5. Ursachen eines Aortenaneurysmas
  6. Symptome eines Aortenaneurysmas
  7. Methoden zur Behandlung von Aortenaneurysmen
  8. Nicht-chirurgische Aortenaneurysma-Behandlung

1. Was ist ein Aortenaneurysma?

Was ist ein Aortenaneurysma?

Die Vergrößerung und Aufblähung der Aorta, der Hauptarterie, die sauberes Blut nach dem Verlassen des Herzens in andere Körperteile transportiert, wird als Aortenaneurysma bezeichnet. Eine übermäßige Erweiterung des Aortengefäßes kann zum Platzen oder Platzen des Gefäßes führen und so lebenswichtige Funktionen gefährden.
Das Aneurysma, das in dem Bereich auftritt, in dem die Aorta das Herz verlässt, ist ein „aufsteigendes Aortenaneurysma“, das in der Brusthöhlenregion auftretende Aneurysma ist ein „thorakales Aortenaneurysma“ und das in der Bauchhöhlenregion auftretende Aneurysma ist ein „abdominales Aortenaneurysma“.

2. Was ist eine Aortendissektion?

Was ist eine Aortendissektion?

Eine Aortendissektion ist eine Erkrankung, die auftritt, wenn das Aortengefäß plötzlich von innen reißt und ein dringender Eingriff erforderlich ist. Abhängig von der Region, in der es auftritt, können Symptome wie starke Brustschmerzen, Schmerzen im Bauch, im Rücken und in den Armen auftreten und es kann zu plötzlicher Ohnmacht kommen. Wenn es in den Hauptgefäßen auftritt, die zum Gehirn führen, können Symptome eines Schlaganfalls wie Taubheitsgefühl und Bewegungsverlust auftreten. Bei der chirurgischen Behandlung einer Aortendissektion wird das geplatzte Gefäß durch ein künstliches Gefäß ersetzt. Je später in die Aortendissektion eingegriffen wird, desto größer ist das Risiko. Abhängig vom Zustand des Risses und den betroffenen Gefäßen kann die Operation komplizierter werden. Daher muss der Patient im Falle einer Aortendissektion unverzüglich interveniert werden.

3. Beschwerden von Patienten mit Aortenaneurysma

Beschwerden von Patienten mit Aortenvergrößerung

Eine Aortenvergrößerung verursacht häufig keine Symptome. Es kann bei manchen Untersuchungen zufällig entdeckt werden. Bei einem Aortenaneurysma, das zu den Hauptursachen für plötzliche Todesfälle zählt, kommt es aufgrund der zunehmenden Ballonbildung zu einer Ballonbildung des Aortengefäßes und zum Platzen des Gefäßes. Andererseits kann eine Aortenvergrößerung in manchen Fällen Schmerzen an der Stelle verursachen, an der sie auftritt. Beispielsweise kann sich eine Aortenerweiterung im Aortengefäß im Bauchbereich dadurch äußern, dass dort Schmerzen auftreten. Es können auch Schmerzen im Brust- und Rückenbereich auftreten.

4. Diagnose eines Aortenaneurysmas

Diagnose eines Aortenaneurysmas

Die endgültige Diagnose eines Aortenaneurysmas wird durch Ultraschall, Angiographie, Computerangiographie und MR-Angiographie gestellt.

5. Ursachen eines Aortenaneurysmas 

Ursachen einer Aortenvergrößerung

  • Genetische Faktoren
  • Strukturelle Defekte in der Gefäßwand
  • Erkrankungen des Bindegewebes
  • Hoher Blutdruck und Rauchen zählen zu den Faktoren, die die Risikofaktoren für die Erkrankung erhöhen.

6. Symptome eines Aortenaneurysmas 

Ursachen eines Aortenaneurysmas

Ein Aortenaneurysma verursacht häufig keine Symptome. Es kann bei manchen Untersuchungen zufällig entdeckt werden. In einigen Fällen kann die Aortenvergrößerung ohne Symptome verlaufen, aber manchmal kann sie auch Symptome verursachen, indem sie je nach der Region, in der sie auftritt, Schmerzen in der Brust, im Rücken oder im Bauch verursacht.

7. Methoden zur Behandlung von Aortenaneurysmen 

Behandlungsmethoden zur Aortenvergrößerung

Behandlungsmethoden für ein Aortenaneurysma sind interventionelle endovaskuläre Methoden und chirurgische Eingriffe. Die notwendigen Beurteilungen werden entsprechend der Region, in der das Aortenaneurysma auftritt, und dem Zustand der Gefäßstruktur vorgenommen, und die anzuwendende Behandlungsmethode wird entsprechend dem Zustand des Patienten entschieden. Eine frühzeitige Diagnose ist bei der Behandlung dieser Erkrankung äußerst wichtig, da ein Aortenaneurysma ohne Symptome fortschreiten oder plötzlich auftreten und zum Platzen oder Ruptur des Aortengefäßes führen kann. Daher müssen insbesondere Personen mit einer familiären Vorgeschichte von Aneurysmen und Personen mit Risikofaktoren die notwendigen Kontrollen und Untersuchungen durchführen lassen.

8. Nicht-chirurgische Aortenaneurysma-Behandlung

Nicht-chirurgische Aortenaneurysma-Behandlung

Bei der Behandlung eines Aortenaneurysmas ist bei geeigneter Patienten- und Gefäßstruktur eine endovaskuläre Behandlung möglich. Bei dieser sogenannten geschlossenen Methode wird die Aorta durch die Leistengegend und das Aortengefäß im Bereich der Erweiterung und Ballonbildung erreicht und der notwendige Eingriff durchgeführt. Auf diese Weise wird das Aneurysma behandelt, ohne in das Gewebe einzugreifen.

Die Aortendilatation, die zu den Ursachen für plötzlichen Tod gehört, ist eine Erkrankung, die ein dringendes Eingreifen erfordert. Daher ist das Risiko, den Patienten zu verlieren, umso größer, je später in das Aortenaneurysma eingegriffen wird. Darüber hinaus ist es äußerst wichtig, ein Aortenaneurysma zu erkennen und die erforderliche Behandlung durchzuführen, bevor das Gefäß aufgrund übermäßiger Ausdehnung und Ballonbildung platzt. Man darf nicht vergessen, dass es sich bei einem Aortenaneurysma um eine Krankheit handelt, die schleichend fortschreiten kann, ohne dass es zu Beschwerden kommt.

 

Einen Termin machen

Um Informationen zu Ihren Fragen zur Herz-Kreislauf-Chirurgie zu erhalten, besuchen Sie Prof. DR. Sie können das untenstehende Formular ausfüllen, um einen Termin mit Yavuz Beşoğul anzufragen.




    https://dryavuzbesogul.com/wp-content/uploads/2024/05/contact-form.png
    de_DEDeutsch