Ist eine Achselherzoperation sicher?

Ist eine Achselherzoperation sicher?
Herzoperationen, die unter der Achselhöhle oder mit minimalinvasiven Techniken durchgeführt werden, sind genauso zuverlässig wie andere Methoden und weniger riskant als diese. Besonders in erfahrenen Händen ist es viel zuverlässiger als die anderen Eröffnungen, wenn es Chirurgen gibt, die seit langem minimalinvasive Operationen durchführen und über wissenschaftliche Studien zu diesem Thema verfügen, ihre Vorträge im In- und Ausland gehalten und ihre Patienten deklariert haben. Ein weiteres Merkmal dieser Operation ist, dass sie weniger Risiko birgt als die andere Methode, da bei dieser Operation keine Rippen oder Muskeln durchtrennt werden. Bei Herzklappenoperationen, bei denen die Rippe von vorne durchtrennt wird, erfolgt ein großer Einschnitt, der das Infektionsrisiko und den langfristigen Schutz des Brustkorbs erhöht. Der Patient muss seinen Brustkorb auch nach der Entlassung vor Stößen schützen. Bei der minimalinvasiven Operationstechnik, die 4-5 Zentimeter von der Achselhöhle entfernt durchgeführt wird, kann der Patient jedoch nicht einmal seine eigene Operationsstelle sehen.

Neueste Beiträge