Symptome einer Herzinsuffizienz

Eine Herzinsuffizienz tritt auf, wenn nicht genügend Blut und Sauerstoff in alle Körperteile gelangen können und es zu einer Vergrößerung des Herzens kommt. Darüber hinaus kann der Versuch des Herzens, ausreichend Blut zu pumpen, indem es sich schneller als im erforderlichen Rhythmus zusammenzieht, zu einer Verengung der Gefäße führen, wodurch es schwierig wird, ausreichend Blut zu den Organen zu gelangen.

Symptome einer Herzinsuffizienz

Symptome einer Herzinsuffizienz

Herzinsuffizienz tritt häufiger bei Personen mit Herzerkrankungen in der Familie sowie bei Patienten mit koronarer Herzkrankheit, angeborenen Herzfehlern, Herzklappenerkrankungen und Rhythmusstörungen auf. Neben diesen Faktoren sind auch Ernährung und Lebensstil wichtige Faktoren bei einer Herzinsuffizienz. Übergewicht, Alkohol- und Drogenkonsum sowie einige regelmäßig eingenommene Medikamente können ebenfalls zu Herzversagen führen.

Die Symptome einer Herzinsuffizienz sind wie folgt:

  1. Verminderter Appetit und Übelkeit,
  2. Kurzatmigkeit und unregelmäßiger Puls,
  3. Schmerzen im Brustbereich,
  4. anhaltender Husten,
  5. Konzentrationsschwierigkeiten, Trägheit oder Schläfrigkeit

Eine frühzeitige Diagnose einer Herzinsuffizienz ist wichtig, um das Krankheitsrisiko zu verringern und die Herzinsuffizienz zu kontrollieren. Daher ist es wichtig, dass Personen mit Symptomen einer Herzinsuffizienz von einem Herz-Kreislauf-Chirurgen untersucht werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

de_DEDeutsch