Die Auswirkung von Bluthochdruck auf die Herzgesundheit

Was ist Blutdruck?

Unter Blutdruck versteht man den Druck, den das Blut auf die Gefäße ausübt. Der Druck, den das Herz ausübt, wenn es sich zusammenzieht und Blut in die Gefäße pumpt, ist systolisch, im Volksmund auch als systolischer Blutdruck bekannt. Durch die Entspannung des Herzens herrscht in den Gefäßen weiterhin ein diastolischer Druck, im Volksmund auch diastolischer Blutdruck genannt.

Unter Bluthochdruck, auch Hypertonie genannt, versteht man einen erhöhten Blutdruck in den Venen. Hoher Blutdruck kann Organe in verschiedenen Körperregionen beeinträchtigen und dort Schäden verursachen.

Die Auswirkung von Bluthochdruck auf die Herzgesundheit

Die Auswirkung von Bluthochdruck auf die Herzgesundheit

Gesunde Venen haben eine starke und flexible Struktur. Auf diese Weise fließt das Blut auf gesunde Weise und hilft Geweben und Organen dabei, den notwendigen Sauerstoff und die nötige Nahrung zu erhalten.

Bluthochdruck führt zu einer Verschlechterung der gesunden Struktur der Gefäße. Während die innere Auskleidung der Venen beschädigt sein kann, können sich in dieser beschädigten Gefäßstruktur Fettzellen ansammeln. Dadurch können die Gefäßwände weniger elastisch werden und den Blutfluss einschränken. Wenn Blut jedoch durch ein schwaches Gefäß fließt, kann es die Gefäßwand belasten, sich ausdehnen und ein Aneurysma verursachen.

Infolgedessen kann hoher Blutdruck aufgrund der Verschlechterung der Gefäßstrukturen zu einem Herzinfarkt führen. Darüber hinaus kann es dazu führen, dass das Herz härter arbeitet, was zu einer Herzinsuffizienz führen kann. Daher ist es äußerst wichtig, Blutdruckpatienten engmaschig zu überwachen und die notwendige Behandlung durchzuführen.

 

 

Neueste Beiträge