Was sind die Symptome und Operationsmethoden einer Herzklappenerkrankung?

Herzklappenerkrankungen entstehen durch den Mikroorganismus namens Beta-Streptokokken, der normalerweise im Kindesalter übertragen wird, und durch den vom Körper entwickelten Kampfmechanismus dagegen, der die Herzklappen blockiert und sie im Alter verkalkt. Wenn diese Krankheiten beginnen, sind sie sehr heimtückisch.

Was sind die Symptome und Operationsmethoden einer Herzklappenerkrankung?

Es verursacht Beschwerden wie Atemnot, Herzrasen und Müdigkeit. Dem Patienten sind diese möglicherweise egal. In erster Linie wird es auf das Rauchen zurückgeführt, manchmal auch auf Müdigkeit und Stress. Die Ergebnisse sind möglicherweise immer noch nicht sichtbar, wenn nicht rechtzeitig eine Ultraschall-Echokardiographie durchgeführt wird. In diesem Fall kommt es zu einer Herzvergrößerung und Herzinsuffizienz. Der Patient wird in einem sehr fortgeschrittenen Stadium operiert. Wenn die Entscheidung zum Zeitpunkt der Operation getroffen wird und die Echokardiographie vor der Ankunft hier durchgeführt wird, ist das Risiko sehr gering.

Heutzutage kann diese Operation mit minimalinvasiven Techniken und vielen Eingriffsmethoden durchgeführt werden, beispielsweise von der Seitenwand des Brustkorbs, unter der Brust, von der Achselhöhle und vom unteren Ende des Brustkorbs. Es ist eine komfortable Operation. Der Patient verspürt keine Schmerzen, wird schnell entlassen, kehrt frühzeitig in den Alltag zurück und das Blutungsrisiko ist gering. Es hat viele Vorteile wie diesen.

Neueste Beiträge